Pickel durch Schokolade oder Alkohol – ein Mythos?

© Graphicroyalty AdobeStock 302869229
Pickel, die durch Schokolade und Alkohol entstehen – schön wär's, wenn's nur ein Mythos wäre. Leider ist etwas dran, dass diese Genussmittel zur Entstehung von Hautunreinheiten aus unterschiedlichen Gründen beitragen können. Nicht, dass die beiden nichts gemeinsam hätten: Zucker etwa, mit dem wir nicht nur Pickel und Mitesser "füttern", sondern mit dem wir, im Übermaß genossen, auch den Verlust der Hautelastizität, also die Faltenbildung, begünstigen.
Ebenfalls gemein ist den beiden, dass wir gut ohne sie auskommen können. Wenn wir darauf verzichten, verzichten wir auf nichts Essenzielles!
Neben dem Zucker liefert uns Schokolade auch Fett; viel Zucker und Nahrungsfett wiederum befeuern die Talgproduktion – eine gesteigerte Talgproduktion lässt die Poren eher verstopfen, wodurch Mitesser und Pickel entstehen. Auch die Milch, beziehungsweise die in der Schokolade enthaltenen Molke-Proteine, tragen möglicherweise zur Entstehung von Hautunreinheiten bei. Verschiedene Studien konnten einen Zusammenhang zwischen der Ernährung und der Entstehung von Akne herstellen. Wer jedoch auf die zartschmelzende Süßigkeit nicht ganz verzichten mag, muss wissen: Auch hier macht die Dosis das Gift. Kleine Mengen (bis etwa 25 g/täglich) dürften keine Hautunreinheiten auslösen – vor allem, wenn Sorten mit hohem Kakao- und niedrigem Zuckeranteil bevorzugt werden.
Mit dem Alkohol verhält es sich ähnlich: Weniger ist mehr – jedenfalls für die (Haut-)Gesundheit. Obwohl Alkohol generell eine reinigende Wirkung hat (äußerlich angewendet), trägt er, wenn wir ihm regel- oder übermäßig zusprechen, eher zu einem unreinen Hautbild bei, weil er die Talgproduktion und die Verhornung der Haut begünstigt. Letztendlich ist und bleibt Alkohol ein Zellgift, dessen schädliche Wirkung auch vor den Hautzellen nicht Halt macht. Und wer schon einmal zu viel "über den Durst getrunken hat", weiß, dass am nächsten Tag der Durst umso größer ist. Alkoholkonsum entwässert und dieser Wasserentzug tut uns samt unserer "Außenhülle" gar nicht gut.
Besser also in Maßen (hier sind nicht die 0,5 l-Bierkrüge gemeint) genießen und parallel viel H?O trinken, um Wassermangel und Austrocknung keine Chance zu geben. Was die Hautpflege betrifft: Je mehr "Angreifer" von außen (z.B. Luftverschmutzung) und innen unsere Haut aus dem Gleichgewicht zu bringen drohen, umso gewissenhafter sollten wir sie pflegen. Das heißt, auch und erst recht nach langen Party-Nächten auf eine gründliche Reinigung und Versorgung nicht verzichten.

Empfehlungen

Weitere Artikel

  • Tricks gegen den Silvesterkater

    Tricks gegen den Silvesterkater

    Der Kater Sylvester aus dem Zeichentrick-Ensemble „Looney Tunes“ gefällt uns eventuell noch – der Silvesterkater dagegen ist ein äußerst unangenehmer Zeitgenosse, der uns den ersten Tag im neuen Jahr vermiest.

  • Meilensteine der Medizin – Definition der Blutgruppen

    Meilensteine der Medizin – Definition der Blutgruppen

    Eine Bluttransfusion kann schneller benötigt werden, als man denken möchte. So kann man beispielsweise während einer Operation oder bei einer Verletzung auf fremdes Blut angewiesen sein.

  • Was sind Antioxidantien?

    Was sind Antioxidantien?

    Antioxidantien sind in aller Munde. In Form von Obst und Gemüse, Speiseöl, Eiern, Nüssen etc. und auch im übertragenen Sinne, denn viele Menschen fragen sich: Haben diese Antioxidantien die Aufmerksamkeit verdient?

  • Training bei Kälte verbrennt mehr Kalorien

    Training bei Kälte verbrennt mehr Kalorien

    Generell denkt man beim „Schmelzen“ eher an hohe Temperaturen, doch unser Körperfett schmilzt schneller, wenn es draußen frostig ist. Dieser Effekt entsteht dadurch, dass wir bei Kälte mehr Energie aufwenden müssen.

  • „Überpflegte“ Haut - geht das?

    „Überpflegte“ Haut - geht das?

    Als größtes Organ des Körpers hat sich die Haut eine ordentliche Portion Pflege verdient. Auch bei der Hautpflege gilt jedoch: Es kann zu viel des Guten sein.

  • Hautpflege für Allergiker

    Hautpflege für Allergiker

    Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, auch unsere Haut wird immer sensibler und reagiert empfindlich. Nicht selten wundern wir uns, dass doch gestern noch alles im Reinen war mit unserer Außenhülle.

  • Zimt – auch hilfreich beim Abnehmen

    Zimt – auch hilfreich beim Abnehmen

    Der Winter und die Weihnachtszeit sind für viele Menschen auch die Phase, in der sich zusätzliche Pfunde ansammeln. Gutes Essen und außergewöhnliche Leckereien stehen häufig im Mittelpunkt des Jahresausklangs.

  • Zauberhaftes Zink: Stärkung für das Immunsystem

    Zauberhaftes Zink: Stärkung für das Immunsystem

    Zink ist ein Multitalent an vielen Stoffwechselvorgängen, Heilungsprozessen, Sinneswahrnehmungen und vielem mehr. Wir benötigen Zink „mit Haut und Haar“. Neben dem Eisen ist Zink eines der wichtigen Mineralien.